Die Stiftung

Sie führt den Namen „Vereinigte Hospitien“. Sie hat ihren Sitz in Trier. Sie ist eine Stiftung öffentlichen Rechts im Sinne des § 2 Abs. 4 des Stiftungsgesetzes Reinland-Pfalz.

Stiftungszweck

Die Stiftung „Vereinigte Hospitien“ hat den Zweck, alten, kranken, behinderten und pflegebedürftigen Menschen zu helfen und nach Bedarf deren Heim zu sein. Die Hilfe besteht in der Betreuung, Stützung, Heilung und Pflege der Hilfsbedürftigen. Die Stiftung unterhält entsprechende Einrichtungen. Ihr Zweck ist ausschließlich mildtätig und gemeinnützig.

Stiftungsvermögen

Das Vermögen der Vereinigten Hospitien geht auf die Güter, Liegenschaften, Renten und Rechte der alten Trierer Hospitäler und Leprosenhäuser, des Spinnhauses und der Waisenhäuser sowie der säkularisierten adeligen Benediktinerinnenabtei St. Irminen zurück. Hinzu kommen zahlreiche Stiftungen und Zustiftungen besonders im 19. und 20. Jahrhundert.